Allgemein

Seelenmomente – wie alles begann und wo ich heute stehe

Zwischen Himmel & Erde - Wandlungscoaching Maria Liebig-Seelenmomente-Wesentlicher Leben

Zwischen Himmel und Erde

Wir haben uns schon eine besondere Zeit ausgesucht, um zu inkarnieren. Es muss wohl freiwillig gewesen sein, auch wenn ich immer wieder daran erinnert werde, dass sich meine Seele offensichtlich sehr schwer damit getan haben muss. Wahrscheinlich hat sie gewusst, dass es eine große Herausforderung werden würde, zu diesen Zeiten eine menschliche Erfahrung auf der Erde zu machen.

Nun, es wird seinen Sinn haben, also nehmen wir die Aufgabe an und machen das beste draus😉 Leise im Hintergrund wirkt jedoch dadurch bedingt die unbestimmte Angst in mir, „es nicht zu schaffen“ (als Mensch hier auf der Erde). Aber das ist mein ganz individuelles Thema. Meine Verbindung nach oben ist einfach stärker als die zur Erde. Besonders nach intensiven Erwachenserfahrungen hatte ich meine Schwierigkeiten damit, mein Leben hier anzunehmen. „Da oben ist es doch einfach so viel schöner“ sagte eine Stimme in mir immer wieder. Bis mir eines nachts im Traum die Erfahrung gezeigt wurde, wie es ist, als Geistwesen ohne Körper unterwegs zu sein. Danach konnte ich mein körperliches Dasein dann anders annehmen – in Dankbarkeit.

Sehen wir das Ganze hier auf Erden als Spiel, als Erfahrung, so fühlt es sich gleich leichter an. Es ist ein spannendes Spiel, Teil dieser Iszenierung hier auf Erden zu sein! Und was für eine Iszenierung das ist! So ein Drehbuch oder Theaterstück wäre nicht leicht zu schreiben 😉

Wie gelingt es also als Mensch zwischen Himmel und Erde nicht nur zu bestehen, sondern auch ein erfülltes, freudiges und leichtes Leben zu führen? Unsere Aufgabe in diesen Zeiten ist es (wenn ich unsere schreibe, meine ich die der Lichtarbeiter), zwischen den Dimensionen zu wechseln bzw. sie zu verbinden. Die höheren, geistigen, himmlischen, göttlichen Dimensionen mit den irdischen, den materiellen hier auf der Erde.

Es geht also um Verbindung. Das ist nun mal die Bestimmung unseres Menschseins.

Durch uns Menschen (im Körper) findet die göttliche Dimension ihren Ausdruck in der Materie.

Ich persönlich bin inzwischen mit der großen Frage meines Lebens ein ganzes Stück weitergekommen und habe für mich einen Weg gefunden, Himmel und Erde in meinem Menschsein zu verbinden und die Trennung zwischen der materiellen und spirituellen Welt in mir und im Außen auflösen können. Mehr dazu hier:

Mein Weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.