Bewusstseinswandel – hin zu einem neuen WIR-Gefühl

Bewusstseinswandel – hin zu einem neuen WIR-Gefühl

Gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Veränderungen in der Welt stellen uns vor die Aufgabe, ein neues WIR-Gefühl zu entwickeln – im Großen wie im Kleinen, im Privaten wie im Geschäftlichen. Jeder kann in seinem Umfeld und in seinem Alltag damit beginnen. Wenn wir Frieden in uns haben, spiegeln wir diesen nach Aussen.

Es geht um ein neues Bewusstsein – nicht nur in der Art und Weise, wie wir Geschäfte miteinander machen, sondern um ein neues Bewusstsein, wie wir von Mensch zu Mensch miteinander umgehen. Respekt, Wertschätzung, Wahrhaftigkeit sind nicht nur die Basis im Coaching, sondern die eines jeden menschlichen Miteinanders.

Die aktuelle Weltsituation, das Flüchtlingsthema, die Terrorgefahr führen unweigerlich zu Ängsten und dunklen Energien. Umso wichtiger ist es, dass wir uns auf den Frieden in uns und unserem Umfeld besinnen und alle Möglichkeiten nutzen, um den Hass nicht weiter zu schüren.

Der radikale Islamismus will eine totale Konfrontation zwischen dem Westen und den islamischen Staaten und damit die Teilung der Welt vorantreiben. Die Angst der Menschen vor weiteren Anschlägen schürt den Fremdenhass und damit die Ablehnung und das Misstrauen gegenüber Flüchtlingen, welche damit von Opfern pauschal zu Tätern gemacht werde. Genau das ist das Ziel dieser Organisationen. Wenn wir nun in den Krieg einsteigen, Gewalt mit Gegengewalt beantworten, spielen wir ihnen in die Hände. Wir stellen es jetzt schon fest, dass sich unsere Gesellschaft in Flüchtlingshelfer und Flüchtlingsgegner teilt. Die Gefahr, dass rechte Gruppen mehr Zulauf bekommen besteht.

Dies alles steht im Widerspruch zu dem Einheitsgedanken und Bewusstseinswandel.

Machen wir uns bewusst, dass wir alle eins sind. Alle Lebewesen auf unserem Planeten existieren in Bezug zueinander. Als Teile eines Systems beeinflussen sie sich gegenseitig. Den aktuellen Entwicklungen und niedrigen Schwingungen in Form von Angst, Hass und Gewalt gilt es etwas entgegen zu setzen. Es ist wichtiger denn je, dass wir uns auf Frieden und Liebe, auf unser WIR-Gefühl besinnen und uns der Einheit bewusst werden. Verbinden wir unsere positive Energie in Form von Friedensmeditationen und senden diese als positive Schwingungen in die Welt. Sorgen wir für Frieden in uns selbst und in unserem Umfeld durch die Art und Weise, wie wir miteinander umgehen, wie wir mit uns selbst umgehen. Damit leisten wir schon einen wichtigen Beitrag!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.